Autogas

Der Einsatz von Autogas hilft, der Umweltbelastung entgegenzuwirken.

Autogas wird immer beliebter

Das Kraftfahrbundesamt veröffentlichte mit dem Stichtag 1. Januar 2011 Daten, die bestätigen, dass Autogasfahrzeuge eine immer beliebter werdende Antriebsoption sind. Insgesamt konnte das Kraftfahrbundesamt (KBA) 418.659 Fahrzeuge zählen, die mit Autogas betrieben wurden.

So kann ein Plus von 13, 3 Prozent verzeichnet werden gegenüber dem Vorjahr. Flüssiggas ist somit vor Erdgas, Elektro und Hybrid positioniert. Hierbei handelt es sich jedoch nur um Zahlen, die an den Kraftfahrbund gemeldet wurden. So müssen nicht alle Autogasfahrzeuge an das KBA gemeldet werden. Die inoffiziellen Zahlen dürften um etwa 30.000 Fahrzeuge höher betragen.

Benzinpreise immer höher

Ein Grund für die Umrüstung bzw. Kauf von Fahrzeugen sind die immer höher werdenden Benzin- und Dieselpreise. An zweiter Stelle stehen Fahrzeuge, die mit Erdgas angetrieben werden. Laut offiziellen und gemeldeten Fahrzeugen existieren in Deutschland 71.519. Auch hier gab es in den vergangen Jahren einen deutlichen Zuwachs. Der Hybridantrieb ist an dritter Stelle positioniert und konnte ebenso ein Plus verzeichnen.

Investitionen in Infrastruktur

Die Entwicklung von Fahrzeugen, die mit Autogas betrieben werden, ist jedoch keine neue Erfindung. Bereits im 19. Jahrhundert wurde an dieser Technik gefeilt. Der erste Ottokraftmotor wurde mit Leuchtgas betrieben. Jedoch konnte sich diese Entwicklung damals nicht durchsetzen. Bereits im 1. Weltkrieg kam es zu einer Versorgungsknappheit, die auch Treibstoffe betraf. Hier wurde der Gedanke Fahrzeuge mit Gas anzutreiben wieder aufgenommen. Im 20. Jahrhundert war die Bevölkerung noch mehrmals mit der Situation einer Treibstoffknappheit konfrontiert. So waren bereits in den 1980er Jahren wenige Autos mit Gasantrieb unterwegs. Diesen wurde jedoch keine lange Lebensdauer bescheinigt.

Besonders in den 70er Jahren war das Flüssiggas in den Niederlanden und Italien beliebt. Hier wurden bevorzugt Taxen auf Autogas umgestellt. Mittlerweile ist der Kraftstoff flächendeckend vertreten und wird auch immer beliebter. Südkorea, Japan, Mexiko und Türkei setzen derzeit verstärkt auf den Flüssigkraftstoff und verzeichnen auch den höchsten Verbrauch.

Die wachsende Zahl der Autogasfahrzeuge führt auch dazu, dass mehr in die Infrastruktur investiert wird. So kommen monatlich mehr Tankstellen hinzu, die diesen Kraftstoff führen. Ziel ist es ein flächendeckendes Netz auszubauen.