Umwelt

Autogas schont nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt.

Weniger CO2-Ausstoß bei neuem Lancia

Fahrzeuge mit Autogasantrieb gehören im Bereich der alternativen Kraftstoffen zu den beliebtesten Autos. Doch nicht nur das Autogas ist unter den alternativen Kraftstoffen zu finden, auch andere befinden sich auf dem Vormarsch und versuchen sich auf dem Markt zu platzieren. Die alternativen Kraftstoffen versuchen sich von den fossilen Kraftstoffen insofern abzugrenzen und deren Abhängigkeit. EU-weit werden bereits diesbezüglich Anstrengungen unternommen. So werden in das herkömmliche Benzin Ethanol oder auch in Diesel Pflanzenöl beigemischt.

Neukonzipierung der Kraftfahrzeuge

Der Einsatz von alternativen Kraftstoffen erfordert auch eine Neukonzipierung der Kraftfahrzeuge. Dies betrifft nicht nur die Krafstoffversorgung selbst, sondern auch unter anderem die Verbrennungskraftmaschine. Dem passen sich die Automobilhersteller auch immer mehr an. So wurde auf der IAA 2011 der neue Lancia mit LPG präsentiert. Das italienische Modell stellte sich umweltfreundlich und auf dem neuesten Stand der Entwicklung vor. Der Lancia kann jedoch nicht nur mit Autogas, sondern auch mit Benzin betrieben werden. Mit dem bivalenten Antriebssystem erreicht es eine größere Reichweite.

Mit der Autogasanlage reduziert der Lancia Delta 1,4 TurboJet Bi-Fuel seine Emissionswerte auf Null sowie um 15 % weniger CO2 Austoß. Auch bei den Kohlenmonoxidwerten können 20 % weniger angegeben werden. Dies gilt auch für den Kohlenwasserstoff: dieser veringert sich auf bis zu 60 %. Neben der enormen Umweltentlastung punktet der Lancia auch mit der verlängerten Motorlebensdauer. So hat auch der Autogasbetrieb keiner Einfluss auf die Leistung oder den Komfort.

Lancia erreicht Reichweite von über 1.400 Kilometer

Das italienische Modell wird, wie bei Autogas-Fahrzeugen üblich, im Benzinmodus gestartet und innerhalb von einer halben Minute auf den Autogasbetrieb automatisch umgeschalten. Eine Anzeige auf dem Armaturenbrett gibt dem Fahrer Bescheid, wie voll die Tanks sind beziehungsweise wie groß die Reichweite ist. Der neue Lancia erreicht eine Reichweite von bis 1.413 Kilometer. Wie bei allen bivalenten Systemen kann auch hier zwischen Benzin oder Autogas umgeschalten werden, auch während der Fahrt. Das Fahrzeug wechselt das System selbstverständlich auch von selbst, wenn der Tank eines Systems leer ist. Auch hier befindet sich der Tank der Autogasanlage in der Reserveradmulde und nimmt kaum Platz im Kofferraum weg.