Autogasanlagen

Bei LPI handelt es sich um die 5. Generation der Autogasanlagen.

Förderungen für Autogas

Autogas ist nicht nur umweltfreundlicher als Benziner, sondern auch um einiges kostengünstiger. Um die Entwicklung des alternativen Kraftstoffes zu fördern, hat der Staat sich entschlossen diese auch mittels Vergünstigungen zu unterstützen. So wurde vorerst eine Förderung bis zum Jahr 2009 geplant, diese jedoch dann bis zum Jahr 2018 verlängert.

Die staatliche Förderung ist dahin gehend gerichtet, dass das Autogas wesentlich günstiger ist als Benzin. Doch nicht nur in Deutschland wird mittels einer Förderung das Fahrzeug mit Gasantrieb attraktiver gemacht. Auch andere europäische Länder setzen spezielle Förderungen ein.

Förderung von Energieversorgern

Die Förderung gilt jedoch nicht nur für Autogas, sondern auch für Fahrzeuge, die mit Erdgas betrieben werden. Die Förderung beinhaltet eine Reduzierung des Mineralölsteuersatzes. Eine weitere Förderung gibt es von örtlichen Energieversorgern oder Gasunternehmen. Diese vergeben eine Förderung bei Umrüstung des Fahrzeugs auf Erdgas oder Autogas. Die Förderung kann bar oder in Form von Tankgutscheinen erhalten werden. Hierbei handelt es sich um einen Betrag in der Höhe von bis zu € 1.000. Einige Versorger bieten auch eine Förderung in der Höhe von bis zu € 2.500 an.

Auch hier gilt sich gründlich zu informieren. Die Förderungen sind oftmals auf einen bestimmten Raum oder auch Wohnsitz begrenzt. So ist auch eine Förderung häufig mit einer Voraussetzung verknüpft. Mittlerweile ist es üblich nur dann eine Förderung zu erhalten, wenn ein Werbevertrag miteinbezogen wird. Der Werbevertrag beinhaltet die Anbringung eines Aufklebers auf das Fahrzeug. So wird erkennbar, dass der Fahrzeughalter alternative Energien benützt.

Förderung auch Auswirkungen auf andere Bereiche

Ursprünglich war eine Förderung lediglich nur bis 2009 geplant. Hingegen Erdgas bis 2020 begünstigt wurde. Diese Ungleichbehandlung wurde ausgeglichen. Ein wesentlicher Faktor für die Änderung der Regelung war, dass immer mehr Verbraucher zum Autogas greifen. Auch die Infrastruktur ist wesentlich besser ausgebaut als die des Erdgas. Der Vorteil dieser Angleichung ist, dass dies auch die Entwicklung im Bereich der Autogasanlagen fördert und unterstützt.

Die Verlängerung der staatlichen Förderung ist jedoch nicht nur für die Verbraucher ein Vorteil, sondern umfasst einige wirtschaftliche Bereiche. So profitieren davon auch Flottenbetreiber sowie Tankstellenpächter, die auf Autogas setzten. Auch Autowerkstätten können hier Pluszahlen verzeichnen. Die steuerlichen Vorteile erhöhen auch den Nachfragebedarf bei Umrüstungen auf Autogas.