Autogasanlagen

Bei LPI handelt es sich um die 5. Generation der Autogasanlagen.

Vielfältige alternative Kraftstoffe

Im Bereich der alternativen Kraftstoffe haben sich viele Konzepte besonders im Bereich der Entwicklung und Forschung durchgesetzt. Immer mehr Konstruktionen finden den Weg auf den Markt und werden auch von den Kunden begeistert aufgenommen. Doch nicht nur die Verbraucher, sondern die Automobilhersteller selbst sehen einen Bedarf an Fahrzeugen, die mit alternativen Kraftstoffen betrieben werden. So wird auch seitens der Unternehmen kräftig in Entwicklung und Forschung investiert. Mittlerweile hat sich besonders die Autogasanlage auf dem Markt etabliert. So sprechen auch die jährlich steigenden Zahlen sowie die Nachfrage dafür. Doch neben der Autogasanlage beziehungsweise dem Flüssiggas existieren noch andere alternative Kraftstoffe, die zwar noch hinter dem Flüssiggas stehen, jedoch auch auf steigende Nachfrage blicken können.

Biodiesel

Biodiesel wird bereits en Mass auf den heimischen Märkten angeboten. Hauptsächlich wird jedoch dieser alternative Kraftstoff als Mischung mit anderen Kraftstoffen verwendet. Grundsätzlich kann der Dieselmotor mit reinem Biodiesel angetrieben werden. Jedoch sind die meisten Fahrzeuge nur mit maximal 10 bis 20 % freigegeben. Der Grund dafür liegt in den technischen Gegebenheiten. So traten oftmals Probleme bei Dichtungen auf. Ein weiteres Problem ist auch das Motoröl. Bei der Verdünnung traten in Zusammenhang mit dem Motoröl Probleme auf.

Ethanol

Ein weiterer weit verbreiteter alternativer Kraftstoff ist das Ethanol. Dieses wird meist in Additiven eingesetzt. Bis zu 20 % Ethanol können mittlerweile auch bei den Multi-Point Einspritzsystemen verwendet werden. Für die Verwendung von Ethanol werden entsprechende Flexible Fuel Fahrzeuge benötigt. Diese sind für den E85 Kraftstoff konzipiert. E85 Kraftstoff setzt sich auch 85 % Ethanol sowie 15 % Super Plus zusammen. Diese Fahrzeuge können jedoch auch mit Benzin betrieben werden.

Pflanzenöl

Das Pflanzenöl ist ebenso unter den alternativen Kraftstoffen zu finden. Dieses wird im Dieselmotor verwendet und kann statt Dieselöl genommen werden. Der Nachteil von Pflanzenöl ist, dass dieser bei Kälte nicht mehr fließt und auch zur Verharzung neigt. Aufgrund dieser negativen Eigenschaften wurde das Biodiesel entwickelt.

BtL Kraftstoff

Der BtL Kraftstoff ist den synthetischen Kraftstoffen zuzuordnen. Der Vorteil gegenüber dem Biodiesel liegt darin, dass der BtL weniger technische Probleme herbeiführt. Weiters erlaubt dieser alternative Kraftstoff die Mischung von Diesel sowie Ottokraftstoff. Der BtL Kraftstoff wird aus der gesamten Pflanze gewonnen. Hingegen das Biodiesel lediglich aus Pflanzenteilen, die Öl beinhalten. Der BtL Kraftstoff befindet sich noch in der Entwicklungsphase und ist auf dem breiten Markt sowie großen Absatzmengen noch nicht zu finden.