Tanken und Urlaub

In Europa gibt es derzeit etwa 25.000 Tankstellen, die über Autogas verfügen.

Sicherheit an Autogas-Tankstellen

Autogas-Tankstellen sind verpflichtet sich an die höchsten Sicherheitsstandards zu halten. Dies wird auch genauestens überprüft und steht auch unter ständiger Überwachung. Verantwortlich für den hohen Standard sind die Betreiber der Tankstellen und die entsprechenden Service-Firmen, die für die Sicherheit verantwortlich sind.

Anfahrtsschutz für Tankstellen

Bei der Konstruktion der Tankstellen werden alle Eventualitäten, die zu einem Unfall führen können, in Betracht gezogen. Dies beginnt bereits beim sogenannten Anfahrschutz. So sind die Zapfsäulen nicht ebenerdig, sondern auf einer Anhöhe platziert. Ein zusätzlicher Schutz wird durch eventuelle Säulen oder Pfeiler gewährleistet. Doch nicht nur die Zapfsäule selbst, sondern auch die Lagerbehälter sind sicher platziert. Diese sind abseits der Verkehrswege zu finden. Mit diesen Schutzstandards können bereits Anfahrunfälle verhindert werden.

Eine weitere Sicherheitsvorkehrung ist die Abreißkupplung oder auch ein selbsttätiges Ventil, dass automatisch sperrt. Beide Schutzfunktionen sorgen dafür, dass die Zapfsäule von der Gaszufuhr sofort getrennt wird. Das Schlussventil sperrt im selben Moment, wenn es zu einem Druckabfall oder auch einem undichten Schlauch kommen sollte. Diese Sperrvorrichtungen schützen davor, dass das Gas ungehindert ausströmen kann. Bei einer Benzin-Zapfsäule gibt es diese Sperrvorrichtung jedoch nicht. Hier kann der Treibstoff ungehindert ausfliessen.

Um jedoch solche Zwischenfälle bereits im Voraus zu verhindern, werden auch die Schläuche entsprechend gewartet. So müssen diese zweimal im Jahr von entsprechenden Servicestellen überprüft sowie gewartet werden. Die Überprüfung darf jedoch nicht vom Tankstellenbetreiber selbst erfolgen. Hierfür existiert gesondertes sowie speziell geschultes Personal, die über eine entsprechende und geregelte Ausbildung verfügen. Erst, wenn die speziellen Firmen über das Gütezeichen RAL RG 977 verfügen, können diese die Überprüfungen durchführen.

Notschalter für das Tankstellensystem

So existieren im Autogas-Tankstellenbereich noch weitere Sicherheitsvorkehrungen für den Ernstfall. Sogenannte Notschalter können das gesamte Tankstellensystem sofort lahmlegen. Diese befinden sich üblicherweise bei den Zapfsäulen oder im Kassabereich. Die Sicherheitsmaßnahmen werden zusätzlich unterstützt durch die verpflichtenden Kontrollen an den Zapfsäulen der Tankstellenbetreiber selbst.

Sollte jedoch doch mal der Zapfhahn im Tankstutzen vergessen werden, so tritt auch hier eine automatische Sicherheitsvorkehrung ein. Die Ventile schließen sich hier sofort an der Sollbruchstelle, somit kann kein Gas austreten. Benzin läuft, im Gegensatz zum Gas, einfach aus und stellt auch ein höheres Brandrisiko dar.

v